Februar 2014
Unternehmerin des Monats Februar 2014
Anita Moser
AKD Baunetzwerk GmbH

Anita Moser, Geschäftsführerin der AKD Baunetzwerk GmbH in Linz, wurde als „Unternehmerin des Monats“ ausgezeichnet. WKOÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, überreichte der erfolgreichen Unternehmerin die begehrenswerte Auszeichnung.

„Es freut mich ganz besonders, eine so herausragende Unternehmerin auszuzeichnen. Mehrere Gründe waren für die Wahl von Anita Moser zur Unternehmerin des Monats ausschlaggebend“, so Ulrike Rabmer-Koller. „Erstens die Tatsache, dass sie sich mit einer Innovation in den männerdominierten Branchen IT und Bau erfolgreich durchgesetzt und positioniert hat. Zweitens zeigt sie auch neben ihrer Tätigkeit als Unternehmerin großes Engagement und hat viele erfolgreiche Initiativen im Bereich Social Media initiiert. Außerdem hat sich Anita Moser auch besonders der Lehrlingsausbildung verschrieben“, begründet Rabmer-Koller die Nominierung der Unternehmerin und betont auch ihren Kampfgeist.

„Trotz der Doppelbelastung als Unternehmerin und zweifache alleinerziehende Mutter ist sie in jeder Hinsicht sehr erfolgreich. Auch in Zeiten ihrer gesundheitliche Krise hat sie die Chance für einen neuen Lebensweg als Unternehmerin erkannt und diese Gelegenheit ergriffen und zielstrebig genutzt.“

„Anita Moser leitet einen Vorzeige-Betrieb in unserer Region und wir sind stolz, dass sie und ihre Leistung mit dieser Auszeichnung vor den Vorhang geholt werden. Ich gratuliere im Namen des gesamten Bezirksvorstandes von Frau in der Wirtschaft Linz-Stadt sehr herzlich zu dieser Auszeichnung“ betont Elke Riemenschneider, FidW-Bezirksvorsitzende Linz-Stadt.

Grundidee der AKD Baunetzwerk GmbH war, Baufirmen EDV-technisch zu vernetzen. Aus dem im Jahr 2005 definierten Pilot-Projekt wurde ein stetig wachsendes Unternehmen in der IT-& Baubranche mit mittlerweile zehn Mitarbeitern inklusive Lehrlingsausbildung in zwei Berufsfeldern, sowie zahlreichen Kunden in ganz Österreich und 1 Mio. Euro Umsatz. Das Unternehmen bietet IT-Lösungen speziell für Baufirmen, Baunebengewerbe und ähnliche Betriebe. Ob Ankauf von neuer Hard- und Software, interne Netzwerke, Anbindungen an wichtige Applikationen oder E-Mail und Webhosting: AKD bietet maßgeschneiderte Lösungen für alle wesentlichen Bereiche der EDV.
„Mein Weg war steinig, aber letztendlich erfolgreich“, erzählt Moser, die nach der Schule eine Ausbildung in einer Steuerberatungskanzlei machte und sich nach ihrer Scheidung im zweiten Bildungsweg zur Medienfachfrau ausbilden ließ. Nach der Arbeit in einem EDV-Unternehmen folgte eine sechsmonatige krankheitsbedingte Auszeit, was schließlich den Wunsch nach Selbständigkeit in ihr reifen ließ. „Heute sind meine Kinder erwachsen. In der Zeit, als ich als alleinerziehende Mutter mein Unternehmen gegründet habe, nutzte ich die vorhandenen Angebote der Kinderbetreuung (Tagesmutter, Kindergarten und Hort). Auch die Oma stand mir zur Seite. Ein gutes Zeit- und Organisationsmanagement waren natürlich schon nötig, um Kinder und Beruf unter Dach und Fach zu bringen. Meines Erachtens braucht es Vorzeigefrauen aus allen Branchen, die anderen jungen Frauen Mut und Kraft geben, die eigenen Ideen zu stärken und auch umzusetzen.“

Mein Erfolgsgeheimnis ist, unglaublich zielstrebig zu sein. Aus jedem Feedback lernen zu können und auf die Bedürfnisse der Menschen (Kunden) einzugehen. Wenn man etwas gut machen will, braucht man ganz viel Menschlichkeit.
Eine Leistung auf die ich besonders stolz bin, ist, aus einer gesundheitlichen Krise stark geworden zu sein und in der doch männerdominierten Baubranche gut Fuß gefasst zu haben und die entsprechende Wertschätzung und Anerkennung gefunden zu haben.
Eine meiner Stärken ist, dass ich wahnsinnig strukturiert und ein Organisationstalent bin. Die Abläufe des Alltagsgeschäftes weitgehend so automatisiert zu haben, sodass eine Anwesenheit nicht permanent erforderlich ist und krankheitsbedingte Ausfälle oder längere Urlaube oder Krisen nicht zur Bedrohung werden.
Zum Job-Ausgleich mache ich, gerne Reisen in die Ferne. Wenn es mein Körper erlaubt, betreibe ich Sport, wie Radfahren, gehe gerne in den Wald, um geistig entspannen zu können und betreibe die Facebook Gruppe essen@linz. Ich engagiere mich für den Verein EWMD = European Woman Management Development sowie für diverse soziale Projekte und die Förderung von Frauen in der Wirtschaft.
Die größte Herausforderung in meiner Selbstständigkeit war, Anerkennung in der männerdominierten Branche zu finden. Wenn Frauen und Männer das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Ich kann ein Lied davon singen, wie oft ich auf meinem beruflichen Werdegang mit Vorurteilen konfrontiert wurde.
Netzwerke finde ich notwendig und zum „Überleben“ in der Wirtschaft sehr wichtig. Netzwerken kann eine wertvolle Bereicherung in vielen Situationen im Leben sein, wenn FRAU diese auch pflegt und hegt und das „GEBEN und NEHMEN“ sich in der Waagschale halten.
Frau in der Wirtschaft ist, für mich persönlich das absolut richtige Netzwerk, in dem ich den entsprechenden Austausch mit gleichgesinnten Frauen in der Wirtschaft finde und aus den Erfahrungen jeder Einzelnen lernen kann.
Mein Motto lautet: Lebe Deinen Traum! Jeder Weg ist erreichbar, auch wenn er noch so steinig ist. Talent erkennt man daran, dass man eine Sache gerne macht. Darauf kann man bauen.
Was mir sonst noch wichtig ist: das Wohlergehen und die Gesundheit meiner Familie.

AKD Baunetzwerk GmbH
Paul-Hahn-Straße 1/b/EG, 4020 Linz
www.akdbau.at

Fotos