Juli 2013
Unternehmerin des Monats Juli
Mag. Valborg Burgholzer-Kaiser
Eisenbeiss GmbH

WKOÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, zeichnete Valborg Burgholzer-Kaiser, Geschäftsführerin und Gesellschafterin des Ennser Unternehmens Eisenbeiss GmbH, als „Unternehmerin des Monats“ aus.

Mag. Valborg Burgholzer-Kaiser hat sich nicht nur im internationalen Umfeld stark etabliert, sondern ist auch mit einer indirekten Exportquote von 95 Prozent (direkter Export 50 Prozent) weltweiter Innovationsführer im Bereich von Hochleistungsgetrieben für industrielle Spezialanwendungen. „Export ist der Motor unserer Wirtschaft. Heute exportieren rund 8.200 Unternehmen in ganz Oberösterreich. Erfreulich ist, dass auch immer mehr Unternehmerinnen den Schritt über die Ländergrenze wagen,“ so Rabmer-Koller. Die Gesellschafterin und Geschäftsführerin des Ennser Industriebetriebes hat sich außerdem in einer männerdominierten Branche erfolgreich etabliert. „Für Oberösterreich, als Industrie- und Exportbundesland Nummer eins, leistet diese Unternehmerin einen sehr wichtigen Beitrag für unseren Wirtschaftsstandort. Aus diesem Grund freut es mich ganz besonders sie im Juli als Unternehmerin des Monats auszeichnen zu können,“ betont Rabmer-Koller.

Internationaler Spezialist für Industriegetriebe
Die Familie Burgholzer hat 1994 das 1911 gegründete Unternehmen gekauft und Fr. Burgholzer-Kaiser hat 2005 die Geschäftsführung für Personal und Finanzen übernommen. Heute verzeichnet der Betrieb einen Umsatz von 32 Mio. EURO und beschäftigt 190 Mitarbeiter. Eisenbeiss hat sich spezialisiert auf die Herstellung von Hochleistungsgetrieben für industrielle Spezialanwendungen wie z.B. für Extrusion, Gasmotor-Generator-Sets, Seilbahnen oder Kleinwasserkraftwerke. „Unsere Strategie ist, weltweit Spezialist für Industriegetriebe in bestimmten Nischen zu sein“, erläutert Burgholzer-Kaiser. „Unsere Nachhaltigkeit beruht auf zwei Säulen: Innovation und Internationalisierung, um wettbewerbsfähig und auch zukunftsfähig zu sein.“ Der große Entwicklungsaufwand und die hohe Fertigungstiefe haben Eisenbeiss zu einem Innovationsführer in der Branche gemacht, der u.a. auch mit dem Innovationspreis des Landes OÖ ausgezeichnet wurde.

„Die Selbständigkeit war für mich immer erstrebenswert, da ich die Freiheit sehr schätze, selbst Entscheidungen mit allen Konsequenzen zu treffen“, so Valborg Burgholzer-Kaiser. „Um Familie und Beruf aber wirklich vereinbaren zu können, muss man sich gut organisieren und auch auf gewisse zeitliche Freiheiten verzichten. Es ist aber möglich, vor allem, wenn man eine Familie hat, die einen dabei unterstützt.“ Um mehr Frauen für die Selbständigkeit zu motivieren, sieht Burgholzer-Kaiser u.a. Mentoringprogramme als einen guten Weg. „Man braucht Mut, aber auch Zuspruch, wenn man überlegt, sich selbständig zu machen. Leider trauen sich Frauen oft nicht so viel zu wie Männer.“

Mein Erfolgsgeheimnis ist …
… Konsequenz, Ausdauer, Situationselastizität gepaart mit Elan und Wertschätzung gegenüber meinen Mitmenschen.
Eine meiner Stärken ist …
… Toleranz.
Zum Job-Ausgleich mache ich …
… gerne Sport und bin in der Natur mit Familie und Hund unterwegs.
Die größte Herausforderung in meiner Selbstständigkeit war …
… für unsere Mitarbeiter in der Wirtschaftskrise neue Aufgaben bzw. auch Ausbildungen zu suchen und auch notwendige Trennungen so human wie möglich zu gestalten.
Netzwerke finde ich …
… befruchtend und interessant.
Frau in der Wirtschaft ist …
… ist genauso ein Netzwerk.
Mein Motto lautet …
Zum Gestalten braucht man Mut: Mut, Bestehendes in Frage zu stellen, Mut zur Veränderung, aber auch Mut für die Konsequenz in der Umsetzung!“
Was mir sonst noch wichtig ist …
… zu meinen Werten zu stehen unabhängig von „gesellschaftlichen Modetrends“ und Menschlichkeit als Maß, das ich unserem Unternehmen geben will, ohne auf die notwendige Verfolgung unserer Ziele zu verzichten.

Eisenbeiss GmbH
Lauriacumstraße 2, 4470 Enns
www.eisenbeiss.at